Ideen für Auszeit vom Alltag

18 ultimative Ideen für Deine Auszeit vom Alltag

Februar 17, 2015 von Corinna - 11 Kommentare

 

Aussteigen. Die Meisten verbinden damit auswandern. Ich nicht. Ich finde, Aussteigen kann man auch mit „Auszeit vom Alltag“ gleichsetzen.

Auszeiten sind wichtig für Körper und Seele. Dir fällt es oft schwer abzuschalten, oder etwas zu finden, was zu Dir passt? Dann ist dieser Artikel perfekt für Dich, denn ich nenne Dir hier ein paar Wege, die Dich inspirieren sollen, Dir mehr Auszeiten zu nehmen. Du wirst sie brauchen!

 

1. Musik laut aufdrehen und dazu wild abtanzen und/oder mitsingen

Das habe ich sehr lange nicht gemacht und jetzt wieder angefangen und ich muss sagen… Es befreit mich. Der Stress fällt von mir ab und ich kann danach wieder viel klarer denken. Also: Dreh die Musik auf und spacke einfach mal richtig darauf ab! Du wirst sehen, es hilft!

 

2. Geh mal wieder ins Kino

Ein super banaler Tipp eigentlich, aber wo kann man besser abschalten, als wenn man für 2 Stunden mal seine eigene Welt vergisst, weil man in eine andere abtaucht? Für mich immer wieder eine gute Möglichkeit gedanklich auszusteigen.

 

3. Schau Dir YouTube Videos an

Mittlerweile findet man ja wirklich alles auf Youtube. Sogar mich. Ich schaue mir regelmäßig Vlogs an. Dabei kann ich mal für 10-30 Minuten abschalten und erfreue mich am Leben anderer. Oft kommen mir dabei sogar Ideen für andere Dinge, wie z.B. neue Blogartikel. Ich folge zum Beispiel den Shaytards. Viele Kanäle posten regelmäßig oder sogar täglich neue Videos. Eine mini Auszeit im Alltag sozusagen. Übrigens: Das Video, das mich immer wieder zum Lachen bringt, egal wie oft ich es schaue, ist dieses hier. Real Life und deshalb so witzig.

 

4. Mache Sport

Ich gebe zu, das gehört nicht zu den Dingen, die ich regelmäßig nutze, um mir eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, aber ich habe mir sagen lassen, dass man dabei sehr gut abschalten kann und neue Energien tankt.

 

5. Lege einen Wellness Tag ein

Ob Du den nun zu Hause machst, oder im Spa aussteigst, ist dabei vollkommen gleich. Wichtig ist nur, dass Du Dir selbst auch mal etwas Gutes tust.

 

6. Gönne Dir eine Massage

Spa Massage

Eine Massage kann Wunder wirken.

Der ganze Alltagsstress setzt sich (wahrscheinlich merkbar) in Deinen Muskeln fest. Buche eine Massage und lass Dir den ganzen Stress raus massieren. Du wirst merken, dass es Dir danach merklich besser geht. Nach der Massage solltest Du Dir übrigens auch etwas Ruhe gönnen. Du wirst auch merken, dass Du danach erst mal vollkommen fertig bist. Nimm Dir dann auch die Zeit und gib Deinem Körper die Ruhe, die er gerade braucht.

 

7. Laufe mit nackten Füßen über eine Sommerwiese

Ich liebe das. Es ist total entspannend, aber sei dabei ein wenig vorsichtig. Nicht das Du in ein Bienchen oder etwas anderes trittst!

 

8. Geh mal wieder spazieren

Ok. Erwischt. Wenn Du mir schon ein wenig folgst, dann wirst Du mittlerweile wissen, dass spazieren gehen für mich nichts ist. Meistens. Eigentlich bin ich nur ein schlechter „In-Gesellschaft-spazieren-Geher“. Manchmal (sehr selten) gehe ich aber doch alleine los. Genau wie beim Reisen, bin ich auch hier eher ein Einzelgänger.

 

9. Lies mal wieder ein Buch

Jetzt mal unter uns. Kino ist toll und so, aber was gibt es Besseres als Kopfkino? Genau! Nichts! Deshalb hau Dich in Deinen Lieblingssessel und lies mal wieder ein gutes Buch. Fühle Dich richtig rein und tauche in fremde Welten ab. Die perfekte Methode für eine Auszeit vom Alltag.

 

10. Meditiere

Das ist eine Sache, die ich gerade anfange und die mir wirklich hilft, abzuschalten und neue Kraft zu tanken. Marieke von Flashpackcitygirl hat mich dann auch auf die App Headspace gebracht. Jeden Tag 10 Minuten meditieren. Das ist wirklich nicht viel und das schafft jeder.

 

11. Mache einen Wochenendtrip

Es muss ja nicht weit weg sein. Bewege Dich einfach nur mal aus Deiner gewohnten Umgebung raus und schaue Dir etwas Neues an.

 

12. Fahre mit dem Fahrrad einen Abhang runter und fühle Dich als würdest Du fliegen

Das mache ich nicht häufig, aber ab und zu macht es wirklich Spaß. Da ich sonst eher der Schisser-Typ bin, habe ich danach jede Menge Adrenalin in mir und das macht ja bekanntlich glücklich. Also probiere es aus und fliege allen davon. Schau aber vorher, dass unten niemand ist, den Du versehentlich umfahren kannst.

 

13. Koche etwas Schönes

Kochen ist auch so ein Punkt, bei dem ich lange dachte: LAAAANGWEILIG! Aber jetzt bin ich älter und weiser (bilde ich mir ein) und habe meine Meinung geändert. Ich habe mir damals eine dieser Kochboxen geholt. Aus Interesse, Langeweile und weil es super easy ist, einfach ein paar Rezepte mit den ganzen Zutaten nach Hause geliefert zu bekommen. Doch dabei habe ich dann gemerkt, dass ich es total entspannend finde, zu kochen. Ich brauche allerdings tatsächlich ein Rezept, denn wenn ich alleine loslege, dann wird es zu strange und schmeckt am Ende nur geht so.

 

Auszeit vom Alltag - Meditation

Meditiere und tanke neue Energien.

14. Mache Yoga

Ich weiß! Yoga ist auch ein Sport und hat irgendwie auch etwas vom Meditieren. Ich fange gerade erst an und mache es auch nicht so häufig, wie ich vielleicht sollte, aber ich mag es manchmal ganz gerne. Wenn Du auch ein Anfänger bist (wie ich) und Dich noch nicht in eine Gruppe traust (wie ich), dann schau doch mal auf YouTube. Hier gibt es jede Menge Channel, die Dir zeigen, was Du machen kannst. Von Anfänger bis Fortgeschritten. Ich schaue immer hier. Vielleicht ist noch anzumerken, dass es natürlich klüger wäre, eine Sportart in einem Kurs zu lernen, weil man dann natürlich einen Coach dabei hat, der Fehler korrigieren kann. Trotzdem denke ich, wenn man klein anfängt, dann gehts auch mit den Videos.

 

15. Lege Dir einen Garten an

Das habe ich in Zukunft vor. Ich möchte Gemüse auf meiner Terrasse ziehen. Angeblich soll das ja auch ganz entspannend sein. Ich bin mal gespannt, wie es ausgeht und ob die Pflanzen das überleben. So einen richtig grünen Daumen habe ich nämlich nicht.

 

16. Gehe mit Freunden aus und habe eine gute Zeit!

Geh raus! Amüsier Dich! Vergiss Deinen Alltagsstress für ein paar Stunden und schalte ab! Wer kann Dich besser ablenken, als Deine Freunde?

 

17. Setze Dich ans Wasser und lausche den Wellen

Das ist wirklich mein ultimativer Tipp für eine Auszeit vom Alltag. Vorzugsweise sollte man diesen Tipp natürlich am Meer ausführen, aber es geht auch ein See oder ein ruhiger Platz an einem Fluss. Wasser hat einfach eine beruhigende Wirkung auf mich. Ich liebe es, am Meer zu sitzen, auf die Wellen raus zu schauen und einfach meinen Gedanken nachzuhängen. Es gibt einfach nichts Besseres! Sobald ich am Meer bin, bin ich sofort ruhiger. Die Luft und die Geräusche sind einfach einmalig. Also los! Such Dir einen ruhigen Platz am Wasser und schalte ab.

Auszeit vom Alltag am Wasser

 

18. Gehe auf ein Konzert

Wie in Punkt 1 schon gesagt. Es gibt eigentlich nichts Besseres, um abzuschalten, als Musik. Warum also nicht Live und mit Leuten, die dasselbe lieben wie Du?

Du hast keinen, der Dich begleitet? Kein Problem. Geh alleine! Ich dachte früher auch, dass ich dann keinen Spaß habe, aber ich lag falsch!Genau wie beim Reisen, wirst Du auch auf Konzerten Leute kennenlernen, wenn Du es willst.

Ich empfehle übrigens immer die kleinen Clubkonzerte. Nicht ganz so viele Menschen und viel intimere Stimmung. Hier kannst Du wirklich gut neue Leute kennenlernen und hast am Ende sogar die Chance noch mit der Band zu reden und Dich für den geilen Abend zu bedanken.

 

Das waren meine Tipps in Sachen Auszeit vom Alltag. Konnte ich Dich ein wenig inspirieren, oder hast Du vielleicht noch andere Tipps? Schreib Sie mir doch in die Kommentare!