Luxemburg, das kleine Land, an der Grenze zu Deutschland, das irgendwie kaum einer beachtet. Vollkommen zu Unrecht, wie ich finde. Man kann hierher nämlich wunderbare Wochenendausflüge machen und in 24 Stunden eine Menge sehen. Die Stadt ist ja, genau wie das Land, nicht groß.

Luxemburg-Stadt ist dadurch auch super zu Fuß zu erkunden. Du solltest aber gutes Schuhwerk mitbringen! Ich war im Januar hier und ich fand die Straßen extrem glatt. Selbst wenn man nicht im Winter hierherkommt, würde ich zu rutschfesten Sohlen raten. Ich hatte das Gefühl, dass die meisten Straßen, wenn sie einmal nass werden, zur Rutschbahn werden können. Sicher ist sicher.

Doch was gibt es in Luxemburg-Stadt eigentlich zu sehen? Eine ganze Menge, wie sich herausgestellt hat. Hier habe ich es mal ganz anders gemacht, als ich es sonst mache. Ich habe nicht viel gelesen und mich auf die Stadt vorbereitet. Ich bin einfach hin und bin rumgelaufen. Ich habe mich treiben lassen, ohne mir vorzunehmen, was ich auf keinen Fall verpassen darf.

Erst am Ende, habe ich mir angeschaut, was ich überhaupt gesehen habe und nur die Sachen, die mir auch im Gedächtnis geblieben sind, möchte ich Dir auch empfehlen.

Luxemburg-Stadt Hauptbahnhof

Viele Reisende kommen hier an. So auch ich und selbst wenn Du vielleicht über den Flughafen kommst, dann solltest Du dem Hauptbahnhof trotzdem einen Besuch abstatten.

Klein aber fein ist hier die Devise und obwohl er nicht gerade groß ist, ist er von außen und auch von innen wirklich wunderschön. Allein der Uhrenturm an der Front ist einfach nur toll.

Innen drin sieht man dann ein tolles Mosaikfenster, das Luxemburg zeigen soll und die Decke ist auch wunderschön bemalt.

Vorbeischauen lohnt sich also.

 

Place de Paris

Eigentlich wäre der Place de Paris überhaupt nicht spannend, wenn er nicht diese seltsamen Bäume da stehen hätte. Eigentlich mehr… „Bäume“. Sie sehen ein bisschen gruselig aus und trotzdem cool. Aber seht selbst…

Irgendwie finde ich die so schräg, dass sie schon wieder cool sind und deshalb empfinde ich sie durchaus als erwähnenswerten Luxemburg-Tipp. 😉

Place de Paris

Verrückter Baum…

Place de la Constitution

Hier findest Du ein Wahrzeichen von Luxemburg. Die goldene Frau. Sie wurde 1923 aufgestellt. Die Säule, auf er sie steht, sollte an die gefallenen Luxemburger des 1. Weltkrieges erinnern und steht heute für die Freiheit und den Wiederstand der Luxemburger.

Der Platz ist aber noch aus einem ganz anderen Grund ein Highlight. Von hier aus hast Du einen tollen Ausblick und kannst definitiv tolle Bilder schießen. Von hier siehst Du die Nationalbank „Spuerkees“ und die Adolph-Brücke. Leider war sie bei meinem Besuch verhüllt, da gerade an ihr gebaut wurde.

Place de la Cinstitution - Goldene Frau Luxemburg Stadt

Die goldene Frau

Die Notre Dame – In Luxemburg Stadt

Wie die Notre Dame in Paris, ist auch die Notre Dame in Luxemburg ein Ort, den man gesehen haben muss. Der Grundriss erinnert allerdings so gar nicht an den Namensvetter in der Hauptstadt Frankreichs. Sie ist deutlich kleiner und soll auch von innen ein Highlight sein.

Notre Dame Luxemburg Stadt

Die Notre Dame in Luxemburg Stadt

Ich bin tatsächlich daran vorbeigelaufen, worüber ich mich heute ein wenig ärgere. Außen sind die Bäume mit Blättern verziert. Ich weiß… Das hört sich merkwürdig an. Bäume mit Blättern verziert?? HÄ?? Normal… Nein! Ich meine große, leuchtende Blätter. Die sehen in der Nacht sicher toll aus.

Hinter Notre Dame Luxemburg

Blätter an Bäumen… shocking.

Place Clairefontaine

Ein kleiner Platz, aber er ist mir sofort wegen der Statue in der Mitte aufgefallen. Ich fand sie einfach total schön.

Place Clairefontaine Luxemburg Stadt

Place Clairefontaine

Sie wurde zu Ehren der Großherzogin Charlotte aufgestellt. Der Name des Platzes leitet sich von einer Abtei ab. Die Abtei Clairefontaine hatte hier ein Refugium, welches aber nicht mehr steht. Unweit von hier steht auch der nächste Ort, den ich Dir unbedingt ans Herz legen möchte!

Place Clairefontaine Luxemburg Stadt

Ebenfalls am Place Clairefontaine findet man diese Skulptur

Chocolate House

Das Einzige, dass ich vorher recherchiert hatte und wo ich dann natürlich auch unbedingt hinmusste. Von außen eher unscheinbar, macht man die Tür auf und dieser unglaublich geile Geruch von Schokolade steigt einem in die Nase.

Der Laden ist gar nicht so groß und bei schönem Wetter, kann man auch draußen sitzen. Da es aber im Januar nass und kalt war, war mir ein Platz im Warmen, mit einer heißen Schokolade gerade recht. Und hier wurde dann auch eine Enttäuschung  meiner Kindheit wieder gut gemacht. Der Tag an dem ich entdeckte, dass heiße Schokolade, gar keine geschmolzene Schokolade, sondern einfach nur Kakao ist, war ein dunkler.

Chocolate House Luxemburg Stadt

Das Chocolate House von außen

Warum wurde die Enttäuschung meiner Kindheit weggewischt? Weil man hier Schokoladenlöffel bestellen kann. Dazu bekommt man eine Tasse heiße Milch serviert und da tunkt man besagten Löffel dann rein, bis er vollkommen geschmolzen ist.

Chocolate House

Yummy!

Chocolate House Hot Chocolate

Noch mehr Yummy!

Gut, keine komplette Tasse voll geschmolzener Schoki, aber es ist gerade genug, damit die ganze Tasse so schmeckt. Wirklich unglaublich lecker!

Das Ganze gibt es dann auch noch in verschiedenen Ausführungen, mit und ohne Sahne und mit und ohne Marshmallow. Ich habe damals Vollmilchschokolade mit Vanille und Karamell, mit Sahne und mit Marshmallow genommen. Wenn schon Kalorienbombe, dann auch richtig!

Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass oben wirklich schöne, bunte Bilder von Elvis, Bob Marley und dergleichen hingen. Die Decke ist dazu noch unglaublich schön und dazu die Kronleuchter… Ich habe mich wohl gefühlt, auch wenn es wirklich sehr klein und eng ist.

Chocolate Housse Luxemburg Stadt von innen

Ich fand es im Chocolate Haus gemütlich

Unten kann man dann auch noch mal die Löffel kaufen und sie kosten, wenn ich mich richtig erinnere, unter 3€.

Chocolate House Löffel

Ein Löffel für zuhause gefällig?

Übrigens bekommt man im Chocolate House natürlich nicht nur heiße Schokolade, sondern auch Pralinen und Schokokuchen. Unbedingt vorbeischauen!

 

Torten Chocolate House

Wahnsinns Torten kann man hier auch bestellen

Chocolate House Torten

Und vor Ort welche essen, geht natürlich auch.

Pralinen im Chocolate House Luxemburg Stadt

Wem der Sinn eher nach Pralinen steht, der bekommt auch die.

Palais Grand-Ducal

Genau gegenüber des Chocolate House‘ steht der Palais Grand-Ducal. Die Residenz des Luxemburgischen Großherzogs. Wo man in London am Buckingham Palace einen Zaun in gebührendem Abstand gezogen hat, steht hier eine Samtkordel und ein einsamer Soldat, der auf und Ab marschiert. Mit Waffe natürlich.

Palais Grand-Ducal Luxemburg Stadt2

Der Palais Grand-Ducal

Aber da merkt man schon… Ein Großherzog ist nicht die Queen von England. Der Palast ist von außen aber sehr schön und jeden Tag um 16 Uhr gibt es eine Wachablösung. In den Sommermonaten (von Mitte Juli bis Anfang September) kann man den Palast auch von innen sehen. Der Eintritt kostet 12€.

Bei meinem Besuch, war der Wachwechsel wenig spektakulär. Ich habe aber Videos gesehen, wo es eine komplette Parade gibt. Ich nehme an, dass dies dann ebenfalls in den Sommermonaten stattfindet.

Palais Grand-Ducal Luxemburg Stadt

Palais Grand-Ducal

Göthe-Gedenkstein

Göthe Gedenkstein Luxemburg

Der Göthe Gedenkstein

Fast unscheinbar und ich habe ihn nur durch Zufall gesehen. Ich fand den Spruch darauf aber so passend und schön, dass ich ihn glatt fotografiert habe und erst später gelesen habe, dass er tatsächlich auch als Sehenswürdigkeit gilt.

Für mich ist er das aber ohnehin und wegen dem schönen Spruch, ist er auch auf der Liste.

„Hier findet sich soviel Grösse mit Anmut, soviel Ernst mit Lieblichkeit verbunden, dass wohl zu wünschen wäre, Poussin hätte sein herrliches Talent in solchen Räumen betätigt.“

– Göthe über Luxemburg. Campagne in Frankreich, 15. Oktober 1972

Der Stein steht hier übrigens schon seit 1935.

Chemin de la Corniche Spazierweg

Der Chemin de la Corniche ist vor allem deshalb so toll, weil man viele Möglichkeiten hat, die schöne Landschaft zu fotografieren. Man sieht unglaublich viele der Sehenswürdigkeiten Luxemburgs von oben und bei schönem Wetter, kann man sicher auch weit sehen.

Doch auch wenn das Wetter nicht so toll, sondern trüb ist, wie es bei mir war, lohnt sich der Weg. Nicht umsonst wird er „der schönste Balkon der Welt“ genannt. Der Weg endet in der Nähe des Palastes, Du kannst ihn also auch so rumgehen. Ich würde aber die andere Seite bevorzugen. Bergab mag ich lieber!

Johanneskirche Luxemburg Stadt

Johanneskirche Luxemburg Stadt

Solltest Du im Winter nach Luxemburg-Stadt fahren und diesen Weg laufen wollen, dann ziehe Dir bitte Schuhe mit rutschfesten Sohlen an. Obwohl der Großteil des Weges gepflastert ist und somit nicht so eine große Rutschgefahr besteht, solltest Du vorsichtig sein. Ich bin etwas früher vom Weg abgegangen und hatte plötzlich Pflastersteine vor mir und einen steilen Aufgang, der mir, im wahrsten Sinne des Wortes, fast das Genick gebrochen hätte.

St. Johanneskirche

Vor allem vom Chemin de la Corniche kannst Du die Johanneskirche, oder Sankt Johann, begutachten. Sie ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Man kann sie natürlich auch besichtigen oder eine Messe besuchen. Leider habe ich das nicht mehr geschafft. Warst Du schon einmal dort? Wie war es?

Hier findest Du alle Sehenswürdigkeiten noch einmal als schönen Spaziergang:

 

Was Du bei Deinem Spaziergang durch die Stadt auf keinen Fall verpassen solltest, sind die vielen, kleinen Gässchen und die Architektur. Ich bin ein „Hans Guck in die Luft“. Oft findet man dann die tollsten Sachen. Probiere es doch auch einmal und erzähl mir, was Du dabei gefunden hast. Nur pass dabei auf Dich auf! Nicht, dass ich am Ende schuld bin, dass Du vor ein Auto gelaufen oder in den Fluss gefallen bist.

Gasse Luxemburg Stadt

Luxemburg Stadt hat wirklich wunderschöne, kleine Gässchen.

Noch mehr Luxemburg

Wenn Du noch mehr über Luxemburg lesen möchtest, dann kann ich Dir diese Artikel empfehlen:

Janett von Teilzeitreisender, schreibt über die Schloss-Ruinen von Esch Sauer und hat ganz tolle schwarz/weiß Bilder in Ihrem Beitrag.

Christina von Trip to the Planet war, genau wie ich, nur kurz in Luxemburg-Stadt. Über ihre 5 Highlights, kannst Du in diesem Artikel mehr erfahren und sie hat sogar noch einen extra Tipp für Dich.

Chris hat Luxemburg mal ganz anders erlebt. Statt in einem Hotel zu übernachten, hat er Glamping ausprobiert. Was das ist und was er erlebt hat, kannst Du in seinem Artikel nachlesen.

Dir steht eher der Sinn nach einem Roadtrip? Dann schau doch mal bei Tanja von Vielweib on Tour vorbei. Sie hat über Ihren Roadtrip in Luxemburg geschrieben und einen Bericht mit tollen Bildern verfasst.

Warst Du schon einmal in Luxemburg? Was war Dein Highlight?

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Corinna

Corinna

Corinna ist, auf ihrer Neuseelandreise, vom Travelbug gebissen worden und sucht seitdem ständig nach neuen Reisezielen. Durch ihre Ausbildung zur Kosmetikerin und Wellness-Spa-Masseurin, kennt sie sich mit Auszeiten aus und ist ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihren, manchmal chaotischen, Kopf frei zu bekommen.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: